Blog

Über artgerechte Familienhaltung.

Und das Abenteuer Familie. Komm mit uns auf eine zauberhafte Reise.

Friedvoll durch die Quarantäne mit Kind – ganz ohne Schimpfen!?

Für manche klingt es wie ein unerreichbares Ideal. Für andere ist es eine willkommene Herausforderung: „Erziehen ohne Schimpfen“. Ob das gelingt – auch in Krisen- und Ausnahmesituationen – hängt in erster Linie davon ab, wie gut wir für uns selbst sorgen. Mitten in der Quarantänezeit vom Frosch entscheide ich mich nochmal ganz bewusst für genau„Friedvoll durch die Quarantäne mit Kind – ganz ohne Schimpfen!?“ weiterlesen

A wie Achtsamkeit

Achtsamkeit ist für mich die Grundlage für ein zufriedenes Leben. Ich brauche Achtsamkeit mir selbst gegenüber als auch für die Menschen und die Welt um mich herum. Ganz besonders für unsere Kinder. Dabei sind unsere Kinder die besten Trainer in Achtsamkeit, denn sie sind noch ganz natürlich in diesem besonderen Zustand der Aufmerksamkeit: Bewusst im„A wie Achtsamkeit“ weiterlesen

ABC eines artgerechten Familienlebens

Was du für ein artgerechtes Familienleben brauchst? Nicht viel. Und doch so einiges. Vor allem darfst du dich mit vielen Themen beschäftigen, von denen du vielleicht noch nie etwas gehört hast. Elternschaft wirft viele Fragen auf. Plötzlich tragen wir Verantwortung nicht mehr nur für uns selbst, sondern auch für dieses kleine, zauberhafte und zerbrechliche Wesen.„ABC eines artgerechten Familienlebens“ weiterlesen

Einsame Eltern. Oder: Wie baue ich mein Dorf auf?

Soziale Isolation: Ein Stressor, der in Zeiten von Social Distancing unzählige Eltern noch härter trifft als vorher schon. Denn die moderne Kleinfamilie ist alles andere als artgerecht für uns Menschen. Wir sind eine kooperativ aufziehende Art und brauchen Menschen, mit denen wir uns im Alltag gegenseitig unterstützen. Doch wie sollen sich Kontakte und Elternfreundschaften bilden, wenn es„Einsame Eltern. Oder: Wie baue ich mein Dorf auf?“ weiterlesen

Darf ich vorstellen, mein innerer Monk. Oder: Sind wir nicht alle ein bisschen bluna?

Kerstin Wemheuer fragte mich und tausend andere Menschen bei der #fuckeinfachmachen Challenge in der letzten Woche nach unseren Special Effects. Und so erzähle ich dir heute eine Geschichte, wie ich zu meiner Superheldenkraft gekommen bin. Denn fühlen – das musste ich erst (wieder) lernen. Teilweise auf die harte Tour. Mein Gefühlskompass war lange Zeit ungenutzt,„Darf ich vorstellen, mein innerer Monk. Oder: Sind wir nicht alle ein bisschen bluna?“ weiterlesen

Von Traglingen, Fahrlingen und Mitnehmlingen

Tragen ist Liebe, heißt es so schön. Und gleichzeitig ist Tragen so viel mehr als das: Eine evolutionäre Stressmanagement – und vor allem Co-Regulations-Strategie. Für mich das einfachste Mittel, einem Baby das Bedürfnis nach Nähe und Körperkontakt zu erfüllen und gleichzeitig für sich selbst zu sorgen. Tragen bedeutet Freiheit – nicht nur für die Arme.„Von Traglingen, Fahrlingen und Mitnehmlingen“ weiterlesen

Wenn plötzlich der Strom ausfällt

Stromausfall! Eine Horrorvorstellung? Oder eine willkommene Pause? Gerade in der aktuellen Zeit, in der wir alle möglichen Medien tagtäglich intensiv nutzen, ist es schwer sich vorzustellen, wie es wäre mal ohne all diesen elektrischen Krimskrams auszukommen. Täglich nutzen wir Strom, für alles mögliche. Angefangen beim Licht bis hin zum Computer, Fernseher und unseren Handys. Doch„Wenn plötzlich der Strom ausfällt“ weiterlesen

Wird geladen…

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte aktualisiere die Seite und/oder versuche es erneut.


Seiten ansehen

Meinem Blog folgen

Erhalte Benachrichtigungen über neue Inhalte direkt per E-Mail.

Impressum

Erstelle deine Website mit WordPress.com
Jetzt starten
%d Bloggern gefällt das: